Projekt Kinderwald Conrebbersweg

< zurück zur Projektübersicht

kinderwald6  kinderwald5

Bilder: Emder Zeitung 19.04.2010


Pressebericht

Ostfriesenzeitung

 

Im Kinderwald soll es schon bald rauschen

19.04.2010

Von Heiko Müller Emden - Im Emder Nordwesten entsteht ein kleines Naturparadies: der Kinderwald Conrebbersweg.

 

Dort soll es schon bald rauschen. Das Projekt nimmt jetzt wieder richtig Fahrt auf, nachdem es zwischenzeitlich ins Stocken geriet. Ein Ende des vergangenen Jahres gegründeter Verein hat sich zum Ziel gesetzt, es bis zum Ende des Jahres umzusetzen. An der Spitze des Vereins steht Elke Kampen.

Die 35-jährige Emderin will das Werk ihres im Oktober 2008 verstorbenen Vaters Bertus Kampen fortsetzen. Er hatte den Kinderwald 2007 ins Leben gerufen.

Die Idee: Emder Kinder sollen dort ihre eigene Bäume pflanzen, um Natur mit allen Sinnen erfahren zu können. Im Frühjahr 2007 wurden auf einer Wiese zwischen Conrebbersweg, Westerweg und Autobahn 200 junge Bäume von Kindern und Familien aus dem Stadtteil gepflanzt. Kampen hatte die Fläche, die etwa so groß wie zwei Fußballfelder ist, von der Stadt gepachtet.

Der Tod des Initiators stoppte das Vorhaben. ?Wir mussten erst einmal damit zurecht kommen und haben uns eine Zeit lang nicht darum gekümmert, sagt Elke Kampen. Viele der 200 Bäume gingen ein, nur 40 wuchsen auf dem schlechten Boden an. ?Wir werden aber alle Bäume ersetzen, die von Kindern gepflanzt wurden, so Elke Kampen.

Aber der Verein hat noch viel mehr vor. Er will das ganze Gelände als grünes Freizeitgebiet und Natur-Spielplatz umgestalten. Neben Mischwaldflächen sollen eine kleine Hügellandschaft, ein Klettergarten, eine Sonnenwiese, eine Obstbaumwiese, eine Baumschule, Wege und kleine Plätze angelegt werden.

Der Anfang ist gemacht. Etwa 15 Mitglieder und Helfer des Vereins pflanzten am Sonnabend am Rand der Fläche entlang des Conrebberswegs eine Wildstrauchhecke aus Schlehen, Weißdorn, Hundsrose, Vogelbeere, Holunder, Hasel, Mispel, Feldahorn, Faulbaum, Sanddorn, Traubenkirsche und Kornellkirsche. Insekten, Vögel und andere Kleintiere sollen viel Leben dort hinein bringen?, sagt Elke Kampen. Zugleich diene die Hecke als Wind- und Sichtschutz.

Mit den Erdarbeiten für den Kinderwald soll im Sommer begonnen werden. Dann werden das Gelände gepflügt und neue Erde aufgefahren, so dass im Herbst größere und kleinere Bäume gepflanzt werden können.
Begleitet wird das Projekt von dem Landschaftsplaner Matthias Bergmann. Der Auricher entwarf auch die Pläne. Eingeflossen sind auch Ideen aus einem Malwettbewerb, den der Verein Kinderwald ausgeschrieben hatte. ?Wer noch Ideen hat, kann sich gerne einbringen?, sagt die Vorsitzende.

Bergmann ist von der Irma-Waalkes-Stiftung beauftragt worden. Diese 1991 von dem Emder Elektromeister Onno Waalkes gegründete Umweltstiftung fördert den Kinderwald mit insgesamt 25 000 Euro. Mit dieser Summe lasse sich das Projekt größtenteils realisieren, sagte Elke Kampen. Die Bäume sollen über die Patenschaften finanziert werden. Der Verein freue sich aber auch über Spenden. Geld fehle zum Beispiel für die Beschilderung eines Baumlehrpfades.

Federführend beim Kinderwald Conrebbersweg ist der gleichnamige Verein. Vorsitzende ist Elke Kampen (Mobiltelefon 0170 / 8 91 82 21, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). Als 2. Vorsitzender steht ihr Rolf Weerts zur Seite.

Wer sich für den Kinderwald engagieren oder dort praktisch mitarbeiten will, muss nicht Mitglied des Vereins sein.

Spenden können auf das Konto 21000849 bei der Sparkasse Emden (BLZ: 28450000) eingezahlt werden.

Künftig sollen nicht nur Kinder und Familien aus Conrebbersweg, sondern aus allen Emder Stadtteilen Bäume auf dem Gelände pflanzen können. Die jungen Bäume werden vom Verein beschafft und von den Eltern bezahlt.

 

kinderwald3  kinderwald1

 

Weitere Presseberichte

 

Emder Zeitung 30.01.2010

h_kinderwald1

 

Emder Zeitung 19.04.2010

h_kinderwald2

 

Emder Zeitung 05.07.2010

h_kinderwald3

 

Emder Zeitung 25.10.2010

h_kinderwald4